Herz­ra­ten­va­ria­bi­lität

Haben Sie einen gesunden Herz­rhythmus?

Viele Kör­per­funk­tionen funk­tio­nieren – zu unserem Glück – ganz auto­ma­tisch. Über das Autonome Ner­ven­system (ANS) werden unter anderem Herz­schlag, Blut­druck, Tem­pe­ratur, Ver­dauung, Mus­kel­spannung und viele andere wichtige Funk­tionen geregelt.

Es ist lange bekannt, dass psy­chi­scher Stress das Herz durch eine ver­stärkte Akti­vität der Amygdala schä­digen kann. Die Amygdala (Man­delkern), ist der Speicher emo­tio­naler Erin­ne­rungen. Das Gehirn und besonders die Amygdala HÖREN auf Ihr Herz. Ihr Herz sendet neu­ro­lo­gische Infor­ma­tionen zum Gehirn. Dabei gibt es weit mehr Ner­ven­zellen, die vom Herzen zum Gehirn auf­steigen als umge­kehrt.

Herz­ra­ten­va­ria­bi­lität ist eine wichtige Mess­größe

Der Herz­rhythmus folgt der Fähigkeit unseres Herzens, seine Fre­quenz zu steigern oder zu ver­lang­samen ‑je nach Anfor­derung- sie wird als Herz­ra­ten­va­ria­bi­lität (HRV) bezeichnet.

Die HRV ist eine wichtige "Mess­größe" für die Regu­la­ti­ons­fä­higkeit des Auto­nomen Ner­ven­systems (ANS) und damit auf den gesamten Orga­nismus. Diese Regu­la­ti­ons­fä­higkeit wird durch die von HeartMath ent­wi­ckelten gezielten Atem­tech­niken nach­weislich ver­bessert. Eine höhere HRV bedeutet also auch eine erhöhte Anpas­sungs­fä­higkeit, deren posi­tiven gesund­heit­lichen Effekte wis­sen­schaftlich belegt sind.

Mit HeartMath ändern Sie Ihren Herz­rhythmus

Die Tech­niken von HeartMath ana­ly­sieren die HRV einfach, schnell und nicht-invasiv mittels eines Ohr­sensors, der die Puls­welle misst und zeit­gleich in eine Graphik auf den Bild­schirm über­trägt. Ein Bio­feedback des Herzens.

Wis­sen­schaftlich belegte Studien bestä­tigen fol­gende Wir­kungen:

  • Mit Heart- Math ändern Sie Ihren Herz­rhythmus und alle Infor­ma­tionen, die das Herz an die Amygdala sendet. Dadurch wird die Stress­re­aktion durch­brochen.
  • Die Aus­schüttung positiv wir­kender Boten­stoffe und Hormone wird gefördert. Mit den gezielten Atem­tech­niken von HeartMath regen Sie die Bildung des "Wohlfühl- und Ver­jün­gungs­hormons" (DHEA) an und stärken außerdem Ihre Immun­abwehr.
  • Im Speichel wird während der Atem­übung sofort das Immun­glo­bulin erhöht. Adre­nalin, Cor­tisol und Dopamin werden abgebaut. Men­schen mit höherer HRV sind wider­stand­fä­higer

Pro­bieren Sie es aus!

Kontakt & Ter­min­ver­ein­barung

Sibylle Hoffmann | Ganzheitliches Gesundheitszentrum Bad Honnef

Ihre Ansprech­part­nerin: Sibylle Hoffmann

.

* erfor­der­liche Angaben

Anrede * FrauHerr

Vorname *

Name *

Telefonnummer(n) *

E‑Mail-Adresse *

Ihre Nach­richt *

Sie erhalten eine Kopie Ihrer Nach­richt per E‑Mail.